Gestern haben wir Pfingsten gefeiert. An Pfingsten geschieht es, dass Gottes Geist auf die Erde kommt. Und das geschieht nicht mit Gewalt und mit kriegerischem Getöse, sondern sanft wie das Säuseln des Windes.

Noch bevor Jesus verraten und verhaftet wird, erzählt er bereits den Jüngern davon, dass Gott der Vater ihnen einen anderen Ratgeber an die Seite stellen wird, für die Zeit, wenn er nicht mehr bei Ihnen sein wird. Und dann an Pfingsten dürfen die Jünger und viele Andere genau dies erleben, das Kommen des Heiligen Geistes. Davon können wir am Anfang der Apostelgeschichte lesen.

Nur durch den Heiligen Geist ist es möglich, dass wir die Bibel verstehen oder Anderen davon erzählen können, was wir glauben und was wir mit Gott erlebt haben. Denn der Heilige Geist wohnt in uns und wir dürfen so zum Segen werden für Andere und immer mehr Dinge über Gottt begreifen.

_Idee für die Woche

Lies doch mal bei Johannes die Kapitel 13-17. Hier steht ganz viel über den Heiligen Geist. Streiche in deiner Bibel mit ROT an, was du über den Heiligen Geist alles findest. Versuche doch mal mit eigenen Worten den Heiligen Geist zu beschreiben. Als Hilfe kannst du in einer Konkordanz nachschlagen, was es noch so für Bibelstellen zum Heiligen Geist gibt.

Mach dir zu folgender Frage Gedanken: Welche Rollte spielt der Heilige Geist in deinem Leben?

Tausche dich zu dieser Frage doch mal mit Jemandem aus deinem SBK oder Jugendkreis aus. Das wird garantiert ein richtig bereicherndes Gespräch.