Noch drei Tage Schule, dann sind hier im Nordosten endlich Herbstferien!!

Aber geht es euch auch so, kurz vor den Ferien und natürlich auch danach werden nochmal superviele Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben. Dazu Referate und eingesammelte Hefter, die normalen Hausaufgaben nicht zu vergessen, … Manchmal weiß man gar nicht, wo einem vor all dem Schulkram der Kopf steht, oder? Ferien zum Durchatmen sind bitternötig, aber sie fühlen sich erstmal noch superweit weg an. Im Fokus sind wahrscheinlich eher Fragen wie: Reicht das, was ich gelernt habe, aus, um zu bestehen? Komme ich irgendwie durch? Wie soll ich den Überblick über all dem, was die Schule grad von mir fordert, behalten?

In der Bibel schreibt Paulus einen richtig coolen Satz: Macht euch um nichts Sorgen! Wendet euch vielmehr in jeder Lage mit Bitten und Flehen und voll Dankbarkeit an Gott und bringt eure Anliegen vor ihn. Philipper 4,6.

Wow! Das flasht mich.

Wenn wir uns wirklich um nichts Sorgen machen müssen, dann gilt das auch für die Prüfungen in der Schule. Aber so leicht ist das manchmal gar nicht, den Sorgen zu widerstehen, finde ich. Sie sind einfach lauter. Mir hilft es dann, den Satz „Ich muss mir jetzt hier keine Sorgen machen – Gott sorgt für mich“ laut auszusprechen. Er ist ja wahr, bei so vielen Personen in der Bibel und sicherlich auch in deinem Leben zeigt Gott seine Versorgung. Manchmal auf andere Art und Weise, als wir denken. (Das heißt jetzt aber nicht, dass man unvorbereitet in eine Prüfung gehen sollte 😉 Vielmehr, dass wir unser Bestes geben und Gott seinen Teil dazu tut. Mein Bestes reicht für ihn aus!)

Und dann steht noch in dem Vers, ich kann voll Dankbarkeit vor Gott kommen. Hast du schonmal vorab für Gottes Versorgung gedankt, ohne sie bisher gesehen zu haben? Das ist mal echtes Vertrauen^^

_Challenge für die Woche: Schaut euch Personen in der Bibel an, die Gott versorgt hat: Hagar, Noah, das Volk Israel, die Jünger in Seenot, … Auch sie machten sich Sorgen. Jesus griff ein. Nennt euch gegenseitig eure Sorgen. Sorgen hat jeder, sonst würde es ja auch nicht in der Bibel so viel darum gehen 😉 Und dann betet doch mal für eure Anliegen, indem ihr anstatt des Bittens vorab dankt dafür, dass Gott eingreift. Das bringt echt eine abgefahrene Perspektive 😉

Gern könnt ihr auch eure Erfahrungen damit als Comments posten.

Wundervoll HERBSTferien euch!

Apropos Herbst, wir wollen euch noch ganz herzlich zu unserem Schulbewegerwochenende Mitte Oktober einladen! Es wäre der Hammer, euch dort zu sehen! Hier der Link zur Anmeldung: https://schulbeweger-nordost.de/schulbewegerwochenende-2019/