Schon die zweite Zeile dieses bekannten Gebetes ist super abgespaced. In unserer heutigen Zeit nutzen wir das Wort „heilig“ gar nicht mehr. Es steht für Weltfremdheit und Absonderung und wird deshalb eher negativ betrachtet. Scheinheiligkeit wird verachtet und Menschen, denen ihre Zeit oder ihre Besitztümer heilig sind, an die kommt man oft ziemlich schwer heran.

Folgenden Text, der dir vielleicht schon bekannt ist, einmal zum Nachdenken über das Wort „heilig“. 6 Minuten, die sich lohnen!

https://www.youtube.com/watch?v=EAV-cvWVC6g

Marco Michalzik

Ist dir Gottes Name heilig?

Warum ist dieser Satz als Aufforderung im Passiv formuliert? Von wem soll Gottes Name denn geheiligt werden und warum passiert das nicht?