Es ist nur ein Wiesenblumenstrauß. Weiß, lila, gelb, violett, grün. Ehemals kleine bunte Punkte am Wegrand, leicht zu übersehen und oft nur aus dem Augenwinkel wahrgenommen. Doch nun haben sie ihren Weg in dieses Glas gefunden haben und vereinen sich hier zu einer geballten Ladung göttlicher Kreativität.

Wie GUT ist Gott zu uns. Für jede dieser Blumen könnte ich Dinge aufzählen, die das beweisen. Ich erinnere mich an den schönen Satz von Paulus aus der Apostelgeschichte: „Mit allem, was er tat, wollte er, dass die Menschen nach ihm fragen und, wenn irgend möglich, in Kontakt mit ihm kommen können.“ (Apg. 17:27)  Gott ist ein Beziehungswesen und seit Jahrtausenden unermüdlich dran, um unsere Aufmerksamkeit zu werben. Dabei bekommt er Konkurrenz von flimmernden Schirmen, Terminkalendern und Menschen, die viel mehr daran interessiert sind, ihr Glück in der Optimierung ihrer Selbst zu suchen, als in dem, was wirklich zählt.

Die Sonne lugt hinter den Wolken hervor und verwandelt Klee und Schafgarbe in ein wundervolles Farbenspiel. Keine Kamera der Welt kann das wirklich einfangen.

DSCF3978

Wie gut Gott zu uns ist! Diese Blumen, die er aus dem Grund schuf, dass sie uns erfreuen, werden nun zum Symbol für meinen Lobpreis an ihn. Einen Blumenstrauß des Dankes will ich ihm heute wiedergeben. Und es soll nicht bei diesem kurzlebigen Geschenk bleiben.

Gott, ich möchte dir Danke sagen mit meinem Leben.